Moderation

Event Information:

  • Di
    06
    Sep
    2011

    Landmanagement im Speckgürtel

    9:30ETH Zürich, Hönggerberg, HIL E1

    Die offene Landschaft zwischen den dicht bebauten Räumen wird arg bedrängt. Infrastrukturanlagen und Siedlungen dehnen sich zu Lasten des wertvollen Landwirtschaftslandes und Erholungsgebietes aus. Die Raumplanung sieht noch heute zukünftige Baugebiete zu Lasten der unüberbauten Landschaft vor. Schwerpunkt der Tagung ist dem Bewertungssystem als Voraussetzung für neue Lösungsansätze gewidmet. ZUdem werden Möglichkeiten diskutiert, wie die unterschiedlichen Anforderungen und Ansprüche der verschiedenen Nutzer an die offene Landschaft und den Siedlungsraum aufgedeckt, gegeneinander abgewogene und ausgeglichen werden können.
    Jörg Amsler Bundesamt für Landwirtschaft

    Prof. Dr. Holger Magel TU München

    Thomas Glatthard Geb.manager Luzern Süd

    Wolfgang Ewald Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

    Prof. Dr.Adrienne Grêt-Regamey Inst. f. Raum- u. Landschaftsentwicklung, ETH Zürich

    Ariane Widmer architecte urbaniste, Lausanne

    Petra Keck-Hellemann dipl. Kultur-Ing. Geschäftsleiterin W+H AG

DatumVeranstaltungs-NameBeteiligte 
29. APR 2004MEHR WACHSTUM!Braungart
(Hamburger Umweltinstitut)
Anton Gunzinger (SuperComputingSystems AG)
Ursula E. Kambly-(Kallen Kambly SA)
Katharina Lehmann
(Blumer-Lehmann AG)
Hanspeter Ming
(ResponsAbility)